Koriander

Korianderkraut

ARTEN
Koriander ist ein anspruchsloser Doldenblütler, einjährig und gedeiht am besten in sonniger Lage. Die weißen oder blass-rötlichen Blüten bringen kugelig runde, gelbbraune oder blass-rötliche, gerippte Teilfrüchte zur Reife. Koriandersaat hat einen Durchmesser von 1,5 bis 3 mm.

VERWENDUNG
Zum Würzen werden die kugelförmigen Samen und - vorwiegend in fernöstlichen Ländern - die frischen Blätter und Wurzeln verwendet. Früchte und Blätter besitzen völlig verschiedene Aromen und können einander daher nicht ersetzen. Koriandersamen ist bei uns schon seit langem beliebt und wird sowohl für süße als auch für pikante Gerichte verwendet. Sein mild würziger, leicht süßlicher Geschmack erinnert an Orangenschale. Koriander passt gut zu Fleisch- und Fischgerichten und speziell zu roten Rüben. Er gehört in Wurst, Pasteten (zum Marinieren und Beizen), ins Weihnachtsgebäck (z.B. in Lebkuchen) und ist ein Brotgewürz. Koriandersamen ist ein wesentlicher Bestandteil verschiedenster Gewürz-Mischungen (z.B. Curry).

Links